IG Eine Welt

„Es gibt nichts Gutes - außer man tut es!"

 

Zahlreiche interessierte SchülerInnen unterschiedlicher Klassenstufen am Gymnasium Einsiedel engagieren sich seit vielen Jahren für soziale Projekte – auch über Landesgrenzen hinaus.

 

Unter der Leitung des Lehrerehepaars Sabine und Frank Oelschlägel ist es allen Mitgliedern der IG ein Bedürfnis, dort zu helfen, wo ihre Hilfe gebraucht wird! Es ist etwas ganz Besonderes, wenn Kinder den Wunsch leben, sich für andere Kinder stark zu machen- „Kinderhände für Kinderlachen“- so unser Motto für jahrelanges Wirken nicht nur im Verein „Sonnenherz-e.V.“!

 

Sich für sozial schwächere, schwerkranke sowie behinderte Menschen einzusetzen, ist gerade in der heutigen Zeit wichtiger denn je und deshalb liegt es unseren Schülern besonders am Herzen, auch andere Menschen darauf aufmerksam zu machen.

 

„Es ist ein großartiges Gefühl, anderen Menschen zu helfen und zur Seite zu stehen, auch wenn das nicht immer leicht ist. Es bedarf Ausdauer, Geduld und vieler kreativer Ideen, die nicht zuletzt in der Freizeit, in Kreativcamps und an Wochenenden umgesetzt werden! Gemeinsam meistern wir jede Hürde. Auch wenn wir die Welt nicht verändern können, können wir das Leben lebenswerter machen- für uns und viele andere - und somit viel bewegen!“ ( Lisa H. )

 

Unsere Arbeit gliedert sich in zwei Herzstücke:

 

Es ist uns ein ganz besonderes Bedürfnis, eine enge Zusammenarbeit mit der Körperbehindertenschule Chemnitz wachsen zu lassen. Erstmals werden wir im Oktober unser selbst geschriebenes Theaterstück „Freunde helfen sich“ aufführen, den Weihnachtsmarkt im Dezember mit eigenem Bastelstand und Chorauftritt bereichern und sportliche Events unterstützen.

 

Des Weiteren gilt unser Engagement schon traditionell Entwicklungshilfeprojekten in Nepal. Mit der Unterstützung des Vereins „ZukunftsKinder Nepal e. V.“ fördern unsere Spendengelder eine Gesundheitsstation vorwiegend für Frauen und Kinder in Ostnepal, eine Dorfschule für knapp 500 Jungen und Mädchen sowie ein kleines Waisenhaus, ebenfalls mit dem Ziel, auch diesen Mädchen eine fundierte Schul- und Berufsausbildung zu ermöglichen.

 

„Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben. Wer andere glücklich macht, wird glücklich.“

(André Gide – französischer Schriftsteller und Nobelpreisträger)