Aktuelles

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

die Information über die nächsten Schritte der Teilöffnung unserer Schule erhalten

  • die Elternsprecherinnen und Elternsprecher per E-Mail von der Schulleiterin und

  • die Schülerinnen und Schüler von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer.

 

Viele Grüße aus Einsiedel


K. Klein

Schulleiterin

08.05.2020

 

 

 

 

 

 

 

 

Große Freude für das Theaterteam unserer Schule

 

Am Vorabend zum 5. März wurde die Theatergruppe des Gymnasiums Einsiedel in feierlichem Rahmen Chemnitzer Friedenspreis für Kinder und Jugendliche ausgezeichnet. Geehrt wurde ihr Engagement gegen Rassismus und Ausgrenzung, welchem sie in ihrem selbstgeschriebenen Stück "Tage/Bücher" Ausdruck verleiht.


Alles begann im Frühjahr 2018 als Manfred Blank, Schauspieler und ehemaliger Direktor des Figurentheaters Chemnitz, die Leitung der Theater-AG des Gymnasiums übernahm. Die Schüler, damals Klasse 5 bis 10, sollten unter dem Motto "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" Ideen für das neue Theaterstück sammeln.

 

Es entstand eine Geschichte über den Alltag in der Schule, der für jeden unterschiedliche Herausforderungen mit sich bringt und in dem man auch schnell mit anderen in Konflikt geraten kann, vor allem wenn man irgendwie anders als der Rest ist. Ben zum Beispiel, der eigentlich nur vorübergehend mit Krücken laufen muss, wird als "behindert" eingestuft und Amira, geflüchtet aus Syrien, gerät wegen ihres Kopftuches in Erklärungsnot. Als in die Wohnung ihrer Familie eine Brandbombe geworfen wird, werden schnell gewisse Personen und Cliquen verdächtigt.

 

Die Auszeichnung mit dem Friedenspreis ist nun ein Zeichen für Toleranz und Integration, aber auch dafür, dass selbst Jugendliche viel mit Theater erreichen können.